Selbstüberschätzung auf Bahn 8 – Triathlonschwimmen für Seepferdchen

Seit einem Jahr probiere ich, mehr als eine Bahn kraulen zu können. Also ohne nach Luft zu japsen, zu husten und theatralisch die Brille neu richten zu müssen. Ein Jahr? Wollt ihr mich veräppeln? Ich habe mich beim Joggen in vier Monaten von null auf zehn Kilometer gesteigert und mir an einem Wochenende beigebracht, auf… Weiterlesen Selbstüberschätzung auf Bahn 8 – Triathlonschwimmen für Seepferdchen

Verzaubert von der grünen Fee im Logenhaus

Das Logenhaus im Frankfurter Nordend ist ein geheimnisvoller Ort. Werden im ersten Stock des Gebäudes gerade Experimente an Toten á la Anatomie gemacht? Sich gegenseitig beim Fechtkampf die Wange geschmissen? Werden seltsame Trinkrituale abgehalten und Ahnen gewürdigt? Oder stimmt keines meiner Stereotypen eines Logenhauses und die Studenten sitzen einfach nur über ihren Büchern oder dem… Weiterlesen Verzaubert von der grünen Fee im Logenhaus

Coworking mit den Protas bei der Schreibnacht

Leute, ich bin unter die Schreiberlinge gegangen – und dafür musste ich mich gar nicht aus dem Haus bewegen. Was früher LAN-Partys oder durchlernte Nächte waren, ist jetzt die Schreibnacht. Sie ist ein virtuelles Event, bei dem neulich 239 Berufs- und Amateurschriftsteller_innen nachts in die Tasten gehauen und sich gegenseitig zu kreativen Plots und einer… Weiterlesen Coworking mit den Protas bei der Schreibnacht

„Wir haben eine Wespenplage“

Schon mal open air in einer Kaffeeräucherkammer gesessen? Hä, in einer was? Heute geht es um die Plage des Spätsommers, die eifrigen Schwirrer und Fresser, um die Colaschwimmer und Kuchenbesiedler: Wespen. Die Quälgeister und untrügliches Zeichen dafür, dass der Sommer langsam aber sicher seinen Zenith überschritten hat. Trotzdem wollen wir noch draußen sitzen und nach… Weiterlesen „Wir haben eine Wespenplage“