Luis und Carmelinda aus Alfama – als „Traveler“ in Lissabons Altstadt

Lissabon im November. Das haben sich noch andere gedacht. Es ist angenehm warm und unangenehm gut besucht. Das liegt vielleicht auch daran, dass ein Kreuzfahrtschiff mit weiblichem Vorname am Hafen direkt unterhalb der Stadt angelegt hat und bunte Touristen ausspuckt. Ich wohne für ein paar Tage in Alfama, eine der drei Stadtteile, die die Altstadt… Weiterlesen Luis und Carmelinda aus Alfama – als „Traveler“ in Lissabons Altstadt

Ankommen in Lissabon und der Traum von selbstfahrenden Autos

Auf dem Weg von der U-Bahn Station Martim Moniz zur Unterkunft in Lissabons Altstadt. Es ist früh, die Stadt am Tejo wird erst später richtig wach. Ein paar verstreute Touristen-Paare sind schon unterwegs und ziehen – so wie wir – etwas planlos durch die Gassen, die sehr organisch gewachsen sind. Es geht bergauf – so… Weiterlesen Ankommen in Lissabon und der Traum von selbstfahrenden Autos

Traininglagern auf Mallorca – Teil 2

Lies Teil 1 hier Tour 3: Nach zwei Tagen fordernder Radausfahrten sind am dritten Tag die Beine schwer und der Kopf müde. Aber in der Gruppe sind wieder bekannte Gesichter dabei und wir versprechen uns gegenseitig, gemeinsam die anstehenden Steigungen zu meistern. Heute sind wieder der Anästhesist Werner und die urologische Fachkraft Katja  dabei, mit… Weiterlesen Traininglagern auf Mallorca – Teil 2

Traininglagern auf Mallorca – Teil 1

Ich wage mich in ein neues Urlaubsabenteuer: in den Massentourismus auf Mallorca. Mit bunten Perücken und Sangria zu Jürgen Drews schunkeln? Fast. Es ist ein Urlaub, vor dem Dich Autofahrer gewarnt haben und über den Du Artikel mit Begriffen wie „Heuschrecken“ und „bunte Pest“ gelesen hast. Auf diesen Urlaub freue ich mich, seit dem ich… Weiterlesen Traininglagern auf Mallorca – Teil 1

Pascal

Pascal ist wieder in der Stadt. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich ihn nicht sehe. Wie er mich schon wieder angrinst, wie er schon wieder seinen Body präsentiert. Das, was mal zwischen uns war, ist Geschichte, ist aus, vorbei, in die Tonne getreten. Aber mich sticht es trotzdem, wenn ich ihn jetzt sehe.… Weiterlesen Pascal